Das verschwundene Sudetenland

Foto aus der Ausstellung

Das verschwundene Sudetenland

Unterschrift
Fotoausstellung im Festsaal

Austellungszeitraum 15.10.2021-29.11.2021

Die Fotoausstellung des Vereins Antikomplex aus Prag stellt historische und heutige Aufnahmen verschwundener Orte aus dem deutsch-tschechischen Grenzgebiet gegenüber, vor allem aus dem Osterzgebirge.

Die Dokumentation einer Landschaft und ihrer Geschichte greift auf eindrucksvolle Weise ein wenig diskutiertes Thema auf: Welche Folgen hatte die Vertreibung der Sudetendeutschen in einer Region, deren Gesicht sie über Jahrhunderte prägten? Der radikale Einschnitt ist bis heute in der Landschaft sichtbar.

Eine Kooperation der Euroregion Elbe/Labe, der Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden und der Volkshochschule Dresden.

Image
Image

 

 

 

 

 

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Wir bitten Sie, die geltenden Hygienevorschriften einzuhalten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und einen Nachweis über eines der 3G vorzuzeigenn (geimpft, getestet, genesen). Außerdem ist ihr Besuch an die Möglichkeit der Kontakterfassung geknüpft, entweder nicht digital oder elektronisch per Corona-Warn-App, Pass4all sowie lucaApp durchführbar.