Sowjetische Militärtribunale (SMT) und Sicherheitsorgane in der SBZ/DDR und Österreich

Briefstempel des Militärtribunals der 1. Garde-Panzerarmee

Sowjetische Militärtribunale (SMT) und Sicherheitsorgane in der SBZ/DDR und Österreich

Unterschrift
Anmeldung bis 31. August 2022

 

Der Fachworkshop am 12. Oktober 2022 wird von der Dokumentationsstelle Dresden der Stiftung Sächsische Gedenkstätten sowie der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt gemeinsam veranstaltet. Die Veranstaltung wird von der Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden, von der Bundesstiftung Aufarbeitung sowie vom Auswärtigen Amt unterstützt.

Die Veranstaltung findet in Präsenz statt.
Es wird einen Tagungsband geben.

Wir bitten um vorherige Anmeldung an Katharina Seidlitz (katharina.seidlitz@stsg.de).
Anmeldeschluss: 31. August 2022

 

Programm

Ab 9.00 Uhr
Ankommen

9.30 Uhr
Begrüßung
Uljana Sieber, Leiterin der Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden

Bert Pampel, Leiter der Dokumentationsstelle Dresden/Stiftung Sächsische Gedenkstätten
Daniel Bohse, Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg/Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt

9.45 Uhr
Westliche Militärspione vor sowjetischen Militärgerichten. Das Beispiel des sowjetischen Truppenübungsplatzes Lieberose
Andreas Weigelt, Lieberose

10.30 Uhr
Frankfurter vor sowjetischen Militärtribunalen
Wolfgang Buwert, Frankfurt/Oder

11.15 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
Sowjetische Militärtribunale in Österreich

Harald Knoll, Ludwig-Boltzmann-Institut für Kriegsfolgenforschung Graz

12.15 Uhr
Unterlagen sowjetischer Militärtribunale als Beweismittel in NS-Verfahren der DDR

Ulrich Müller, Bundesarchiv

13.00 Uhr
Mittagspause

13.30 Uhr
Zur Zusammenarbeit zwischen K5/MfS und dem MGB in Sachsen-Anhalt

Daniel Bohse, Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg/Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt

14.15 Uhr
Zur Zusammenarbeit zwischen K5/MfS und dem MGB in Sachsen

Klaus-Dieter Müller, Dresden

15.00 Uhr
Kaffeepause

15.15 Uhr
Das MGB-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen. Forschungsstand und Insassen

Peter Erler (Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen)

16.00 Uhr
Zur Praxis der Rehabilitierung durch die Hauptmilitärstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation

Sebastian Rab/Valerian Welm, Dokumentationsstelle Dresden/Stiftung Sächsische Gedenkstätten

16.45 Uhr
Urteile sowjetischer Militärtribunale in Dresden
Bert Pampel, Dokumentationsstelle Dresden/Stiftung Sächsische Gedenkstätten

17.30 Uhr
Ende der Veranstaltung

 

Kontakt:

Dr. Bert Pampel (Leiter der Dokumentationsstelle Dresden | Stiftung Sächsische Gedenkstätten)
Tel. 0351 4695548
bert.pampel@stsg.de
www.dokst.de